«

»

Aufgeräumt ins Wochenende: Besteck & Co.

Ich entrümpel heute weiter in der Küche. Nachdem ich letzte Woche bei den Gläsern ja schwer an meine Grenzen gestoßen bin, wird es heute wieder leichter. Keine sentimentale Bindung zu irgendwelchen Kochlöffeln, dann kann es ja losgehen.kueche bannerWir hatten in unserer Küche zwei große Behälter voller Küchenhelfer. Aber kaum Platz, um sie irgendwohin zu stellen. Deswegen stand einer davon immer ganz oben auf einem Regal, wo ich nicht dran gekommen bin. Legt die Vermutung nah, dass man diese Dinge dann gar nicht so oft benötigt. Also habe ich erstmal alle Küchenhelfer vor mir ausgebreitet.

alle KuechenhelferVieles gibt es in mindestens zweifacher Ausfertigung, Kochlöffel haben wir sogar sechs Stück. Dabei nutzen wir meistens immer dieselben zwei bis drei. Komplett ungenutzt ist auch das Salatbesteck und der alte Korkenzieher. Der Mann isst keinen Salat und wenn ich mir einen mache, dann befördere ich den mit ganz normalem Besteck von A nach B, wobei ich ihn meistens direkt auf einem Teller oder in einer Schüssel anrichte. Also das kann schon mal komplett weg.

Suppen- und Schaumkelle kommen auch so gut wie nie zum Einsatz. Die Schaumkelle benutze ich genau 1x im Jahr, wenn ich Heißhunger auf Germknödel bekomme. Das werde ich in Zukunft wohl auch ohne das Ding hinbekommen. Suppenkelle nutzen bestimmt viele öfter als ich, für mich ist es überflüssig. Man kann doch alles schütten.

Dann kam die Kategorie “brauch ich nicht und meiner Meinung nach braucht es niemand, aber der Mann kann ohne nicht leben”. Dazu gehören der Eisportionierer und die Wurstzange. Normaler Löffel fürs Eis und ne Gabel für die Wurst in der Pfanne – nee, so machen das nur Dilettanten. Von mir aus. Dreht er seine Wurst eben weiter mit der Zange und löffelt das Eis mit diesem Riesending. Trotzdem sieht es am Ende doch schon wesentlich überschaubarer aus.

KuechenhelferDie Besteckschublade war auch vorher schon recht übersichtlich. Trotzdem hab ich sie erstmal komplett leergeräumt und sauber gemacht. Wir haben leider sehr unübliche 50 cm Schränke in der Küche und deswegen gibt es kaum passende Besteckeinsätze. Die aus Plastik gefielen mir nicht, deswegen habe ich einen Holzeinsatz, der nicht ganz perfekt passt. Aber dafür ist dahinter praktischerweise noch Platz für den Eisportionierer.

Besteck SchubladeIn unserer Besteckschublade ist wirklich nur Besteck – ok und zwei Sparschäler. Für Messer haben wir noch einen Messerblock, in dem auch eine Schere ist. Dadurch ist die Schublade wirklich ziemlich übersichtlich, aber so mag ich es ja.

Was gibt es denn in deiner Küche für “Schätze”, die du eigentlich gar nicht nutzt?

Liebe Grüße Andrea

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Jenny

    Oh man, wie immer ein toller Eintrag. :D

    Aber ein bisschen gemein ist das ganze schon, du machst mir solche Lust aufs Aufräumen und Ausmisten.. und ich kann nicht. Ich bin gerade nur am Arbeiten und komme garnicht dazu, dabei hätte ich das ganze gerne parallel zu deinen Blogposts gemacht. :)

    Im Übrigen finde ich es seehr erstaunlich, dass ihr mit so wenig Besteck auskommt.. wie macht ihr das nur? *grübel*

    Liebe Grüße. :)

    1. Andrea

      Diese Aktion wird noch eine ganze Zeit dauern, du kannst also bestimmt irgendwann einsteigen ;-)

      Findest du, dass es wenig Besteck ist? 6 Stück von jedem, wir sind zu zweit und schmeißen ca. jeden 2.-3. Tag die Spülmaschine an (haben aber auch nur eine kleine). Das reicht eigentlich meistens.

      LG Andrea

      1. Jenny

        Ich glaube, mein Freund und ich machen was falsch. *lach*

        Wir sind auch zu zweit, spülen jeden Tag und haben auch 6 Stück von jedem und ich habe die ganze Zeit schon das Bedürfnis noch ein Set zu kaufen. ;D

        1. Andrea

          Ich hab grad noch mal nachgezählt. Es sind 8 von jedem ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>