«

»

Aufgeräumt ins Wochenende: Frischhaltedosen und Co.

Auch diese Woche gibt es wieder eine kleine Aufräum- und Entrümpelungsrunde. Falls du erst neu dazu kommst, kannst du hier nachlesen, worum es geht. Ich bin immer noch nicht mit der Küche fertig. Obwohl sie wirklich klein ist, hab ich jede Menge Zeug darin. Heute gehts den Frischhaltedosen und sonstigem Gedöns und kleinen Helferlein an den Kragen.kueche banner

Frischhaltedosen

Frischhaltedosen sind ne praktische Erfindung. Aber wie viele Frischhaltedosen braucht man eigentlich?

Das ist sicher individuell aber ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, so ziemlich jeder hat zu viele Frischhaltedosen. Eine weniger würde wahrscheinlich genauso gut reichen, oder vielleicht sogar zwei oder drei weniger?Kuechenschrank TupperwareWir haben eineinhalb Schrankfächer voller Frischhaltedosen und benutzen davon vielleicht die Hälfte. Und dummerweise nehmen sie ziemlich viel Platz weg, denn zumindest die lila Dosen kann man auch ohne Deckel nicht stapeln.

Rauszufinden, welche und wie viele Dosen man wirklich benötigt, ist meistens ganz einfach. Überleg dir einfach, welche du in den letzten Wochen kein einziges Mal benutzt hast. Bei uns sind das diese Mikrowellendosen im mittleren Fach links. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich sie das letzte Mal benutzt habe. Also raus damit.

Tupperware OrdnungsrauschDie Lock & Lock Dosen* sind wirklich praktisch und werden häufig genutzt. Sie schließen absolut dicht und darin kann ich auch einfach Essen mit auf die Arbeit nehmen, ohne dass etwas ausläuft. Also dürfen sie da bleiben. Reduziert wurden sie schon vor einer Weile. Ich hatte bestimmt mehr als die doppelte Menge davon und immer standen sie im Weg rum. Fünf in verschiedenen Größen halte ich für akzeptabel.

Sonstige Küchenhelfer

Es gibt unzählige Küchenhelfer, von denen viele wirklich sinnvoll sind. Ich kann gar nicht alle aufzählen, bei uns finden sich Schneidebretter, ein Küchensieb, Schüsseln, Messbecher, Auflaufformen, Küchenwaage, ein Apfelteildings und so ein kleiner Gemüse- und Obst-Zerkleinerer*.

KuechenschrankDavon wird tatsächlich alles benutzt, wobei ich mich gerade frage, ob es wirklich vier Messbecher sein müssen…

Rechts unten siehst du meine platzsparende Aufbewahrung für Schneidebretter, die ich hier schon mal gezeigt hatte. Davon bin ich nach wie vor schwer begeistert. Umfallende Bretter gibt es so nicht mehr.

Neuer Platz für Entrümpeltes

Besonders in der Küche entrümpelt man oft Dinge, die man einfach zweckentfremden kann. Hier hatte ich gezeigt, wie praktisch Kisten und Körbe beim Ordnung halten sind und Gläser, Tassen, Schüsseln und natürlich auch Frischhaltedosen eignen sich ganz wunderbar dafür. Da sie jetzt nicht unbedingt so schön aussehen, möchte ich sie natürlich nicht sichtbar in der Wohnung rumstehen haben, aber sie eignen sich prima, um eine Schublade oder ein Schrankfach zu unterteilen.

Aufbewahrung Washitape in FrischhaltedoseMeine ausrangierten Frischhaltedosen eignen sich z.B. perfekt für meine Washitapes. Ich kann sie entweder ohne Deckel in eine Schublade räumen oder mit Deckel in den Schrank stapeln.

Wie viele Frischhaltedosen tummeln sich in deiner Küche? Und wie viele davon werden regelmäßig genutzt? Bin gespannt auf eure Antworten.

 

*Amazon Partnerlink

1 Kommentar

  1. Vanessa

    Frischahltedosen hat man grundsätzlich zu viele. Und warum? Weil man die Teile nie einzeln kaufen kann, sondern nur immer im Mehrfachpack. Dann stellt man fest, dass diese nicht 100%ig schließen und schon kommen andere dazu.
    In meiner Küche haben die Dinger allerdings nix zu suchen. Ich habe mir eine Holzkiste besorgt und dort stapel ich sie ineinander ohne Deckel, dann verbrauchen sie nicht ganz so viel Platz…. die Deckel stecke ich an den Rand der Holzkiste oder lege sie gestapelt auf die Dosen, dann fällt auch kein Staub hinein….

    Aber man fragt sich schon, was die Dosen machen, wenn sie alleine sind – die werden fast von alleine mehr…. ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>