«

»

Aufgeräumt ins Wochenende

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich ein kleines Langzeitprojekt starten. Oft würde man gerne mal entrümpeln, aufräumen und die Bude auf Vordermann bringen, aber weil es ein so riesiges Projekt ist, fängt man erst gar nicht an. Mir geht es auch oft so, am liebsten würde ich sofort alles auf einmal machen, aber mittlerweile weiß ich, das funktioniert in den seltensten Fällen. Deswegen habe ich mir vorgenommen, meine Wohnung in kleinen Schritten zu entrümpeln und neu zu organisieren. Bereich für Bereich und Raum für Raum.

Aufgeraeumt ins WochenendeIch habe mich für den Freitag entschieden, da ich Freitags oft frei habe und ich dann am Wochenende Zeit für den “normalen” Haushalt und Freizeit habe. Ab nächster Woche wird es also in Zukunft jeden Freitag einen Beitrag von mir geben, in dem ich einen kleinen Bereich entrümpel, sauber mache und neu organisiere. Ich habe die Bereiche so gewählt, dass sie nach 30 – 60 Minuten aufgeräumt sein sollten.

Wenn ich merke, dass ich total motiviert bin, kann ich natürlich auch noch einen zweiten Bereich hinterher bearbeiten, aber generell empfehle ich, die kleinen Schritte wirklich einzuhalten. Das hat nämlich eine ganze Menge Vorteile:

  • Die Aufgabe ist überschaubar und zu schaffen
  • “Keine Zeit” ist keine Ausrede mehr
  • Nach kurzer Zeit schon das erste Erfolgserlebnis spornt für die nächste Woche an
  • Die Konzentration auf einen kleinen Teilbereich sorgt dafür, dass man es wirklich ordentlich macht
  • Wenn etwas unvorhergesehenes dazwischen kommt, hinterlässt man kein riesiges Chaos

Vorgehen

Das Vorgehen ist in jedem Bereich gleich und besteht aus 6 Schritten:

  1. Den Bereich komplett leer räumen
  2. Den Bereich putzen
  3. Entscheiden, was wieder eingeräumt werden soll
  4. Zonen im Bereich festlegen
  5. Alles, was wieder rein soll, einräumen
  6. Die übrigen Gegenstände entsorgen oder für einen anderen Bereich aufheben

Das Entsorgen muss nicht unbedingt bedeuten, dass etwas weggeworfen wird. Gut erhaltene Dinge können verschenkt oder verkauft werden. Wohin genau entrümpelt werden kann, werde ich in einem extra Beitrag genauer erläutern.

Wir brauchen

  • Eine große Kiste (z.B. Wäschekorb, Umzugskarton, Holzkiste, IKEA Tasche …)
  • Müllsack
  • ein Behälter für die Gegenstände, die verschenkt oder verkauft werden sollen
  • weitere Behälter je nach Bereich, für Dinge, die eine spezielle Entsorgung benötigen (z.B. Altkleider, Elektrogeräte, Altpapier, Glas, Batterien etc.) – was genau an weiteren Behältern benötigt wird, sage ich im entsprechenden Bereich noch einmal gesondert

Mach mit

Wenn du Lust hast, kannst du dich mir natürlich gerne ab und zu anschließen. Zusammen macht sowas doch meistens viel mehr Spaß. Wenn du Lust dazu hast und den ein oder anderen Bereich entrümpelt hast, dann schick mir doch ein Foto davon. Entweder per E-Mail oder du teilst das Bild bei Facebook, Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #aufgeraeumtinswochenende. Ich finde solche Fotos super inspirierend und bin natürlich auch neugierig, wie es bei dir so aussieht ;-)

Bevor ich mit dem ersten Bereich im Oktober starte, werde ich in den nächsten Wochen noch etwas mehr ins Detail gehen: “Wohin entrümpel ich?”, “Ordnung schaffen mit Zonen?” und “Hilfsmittel für mehr Ordnung” sind die Themen der nächsten Beiträge. Und dann kanns auch schon losgehen.

Aufgeräumte Grüße

Andrea

11 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Kerstin

    Oh ja ein sehr schönes Thema :-) kleiner Bereich ist echt wichtig da es sonst ewig dauert und man die Lust verliert ;-) schnelle Erfolgserlebnisse sind hingegen prima :-) Hatte auch mal angefangen und es dann wie so oft wieder schleifen lassen. Aber da ja im Frühjahr unser erstes Baby kommt wäre das jetzt ideal um nochmal mit einzusteigen:-) ich bin gespannt … Liebe Grüße Kerstin

    1. Andrea

      Hallo Kerstin,
      oh wie schön, Nachwuchs ist unterwegs. Herzlichen Glückwunsch. Ich würd mich freuen, wenn du mitmachst. Bis zum Frühjahr ist ja noch genug Zeit ;-)
      LG Andrea

  2. Kerstin

    Habe letzte Woche meine Schuhe geordnet :-) aber ohne Fotos … Aber das führt echt zum aussortieren und reparieren :-) und das lohnt sich dann schon … Danke für die Glückwünsche :-) ist eine aufregende Zeit :-)

  3. Sächsin

    Hallo,
    ich bin über Instagram zu deiner Seite gekommen und bin echt gespannt, was da so in den nächsten Beiträgen für Tipps kommen.
    Ich bin Lehrerin und daher ein echter “Messi”. Alles, was spannend ist, wird gekauft und augfgehoben … mit dem Ergebnis, dass ich NICHTS finde, wenn ich es brauche. Eine Schande!!!
    Wenn mich die Aufräumwut packt, dann sortiere ich Stapel um Stapel … blöderweise auf dem Bett, denn da ist noch Platz. Und wenn ich abends schlafen gehen will, werden die Stapel wieder übereinandergelegt.
    Naja, jedenfalls sieht mein Zimmer ordentlich gestapelt aus. ;)
    Und im Keller geht es weiter … ein Kreuz mit all den Sachen.
    Aber Bereich für Bereich, das könnte ich schaffen. Mein erster Bereich wäre ein Bücherregal.
    Ich werde es auch vorher fotografieren. Ob ich es zeige, weiß ich noch nicht. ;)
    LG Sächsin

    1. Andrea

      Hallo Sächsin,
      Messi wegen Lehrer sein hab ich auch noch nie gehört ;-)
      Ich bin auch ein Fan von spontanen Hauruck-Aktionen und sitz dann nachher im Chaos. Seit ich es in kleinen Schritten mache, geht es wirklich viel besser. Freu mich, wenn du mitmachst und uuuuunbedingt mit Foto, wenigstens ein Nachher Bild :-)

      LG Andrea

  4. Monika Thiede

    Ohh, schon wieder so ein Schulterklopfer, was das Ausmisten angeht. Eigentlich MUSS ich ja mitmachen! Der Keller und die Kleiderschränke von Noah und mir müssen ausgemistet werden. DRINGEND! Und ich bin mir nicht sicher, ob jemand die Fotos von VOR dem Ausmisten sehen will *hihi*.
    Vielleicht schaffe ich diese Woche mal eine Stunde, denn “eigentlich” (das Unwort überhaupt), wollte ich Samstag und Sonntag schon anfangen, aber da lag ich irgendwie flach. Blöde Erkältung!
    Wenn du Lust hast und daran denkst, kannst du mir zwischendurch eine “Schulterklopfer”-Whatsapp schicken ;-).
    Lieben Gruß
    Monika

    1. Andrea

      Hihi, na klar mach ich das, aber werd du erst mal wieder richtig gesund.
      LG Andrea

  5. Sarah

    Da bin ich doch dabei :) ich bin mitten im Entrümpelungs-Prozess. Unglaublich befreiend!

    1. Andrea

      Oh ja, befreiend ist es wirklich. Schön, dass du mit machst :-)
      LG Andrea

  6. Catha

    Hallo Andrea,

    zum Ersten: du hast mich mit deinem FiloFax komplett angesteckt. Bin voll drauf nun xD Ich liebe das Ding !!!!!!!!

    Zum Zweiten: Ich freue mich mit dir auszurümpeln :D werde zwar etwas später anfangen, weil wir evtl noch umziehen dieses Jahr, aber dann kann ich bestimmt ne Menge vorher nachher Bilder zeigen, außerdem muss ich dann eh entrüpeln.

    Ich freue mich sehr über deinen Blog ! Der ist einfach inspirierend . Danke dafür !

    Lg catha

    1. Andrea

      Hallo Catha,
      ups, wieder jemanden angefixt, bekenne mich schuldig ;-)
      Super, dass du mitmachen willst. Freu mich schon auf die Fotos. Und meine Aktion wird ja wirklich in kleinen Schritten vorangehen. Bis ich da komplett durch bin, bist du 3x umgezogen ;-)
      LG Andrea

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>