«

»

#DIY Buchbinden: Blog-Planer 2.0

Ich habe einen neuen Blogplaner entworfen, den ich im Din A5 Format doppelseitig ausgedruckt und mit meiner Bindemaschine zu einem Büchlein gebunden habe. Für diejenigen, die keine Bindemaschine haben, möchte ich euch heute zeigen, wie sie dennoch ein kleines Buch binden können. Den Planer könnt ihr euch am Ende des Artikels downloaden.

Screenshot des Blogplaners

Als erstes müsst ihr das PDF Dokument als Broschüre ausdrucken. Bei meinem Drucker musste ich zusätzlich noch den Duplexdruck aktivieren und dabei darauf achten, dass ich dort “an der Breitseite heften” auswähle. Sonst stehen die Rückseiten auf dem Kopf.

Screenshot DruckauftragScreenshot DruckauftragScreenshot DruckauftragMit diesen Einstellungen wird der Blog-Planer in zwei Etappen ausgedruckt. Einmal von Seite 1-20 und dann von Seite 21-39. So erhalten wir zwei kleine Heftchen, die wir zusammen binden können.

Screenshot DruckauftragDamit sollten wir dann zwei kleine Broschüren erhalten, wenn wir die ausgedruckten Seiten richtig falten und ineinander legen. Nun gehts am Basteltisch weiter.

Wir brauchen:

  • die ausgedruckten Blätter
  • Falzbein (wenn vorhanden Falzbrett)
  • Schere, Lineal
  • 2 Nadeln und 2 Fäden
  • eine Unterlage, um die Löcher zu stechen
  • ein Stück Cardstock oder Fotokarton in den Maßen 21,5 x 31 cm (Farbe nach Wunsch)

die benötigten utensilienAls erstes werden die einzelnen Seiten in der Mitte gefaltet und mit dem Falzbein glatt gestrichen. Anschließend werden die gefalteten Seiten ineinander gelegt. Dabei darauf achten, dass die Reihenfolge eingehalten wird.

eine gefalzte SeiteWir erhalten dann zwei kleine Heftchen, eins von der Titelseite bis zur ersten Hälfte Juli und ein weiteres ab der zweiten Hälfte Juli.

die beiden fertigen hefteNun klappen wir die beiden Hefte wieder auf und legen sie auf eine Unterlage. Anschließend stechen wir mit einer Nadel auf der Falz Löcher an folgenden Positionen:

1cm – 5cm – 10cm – 11cm – 16cm – 20cm

(Ich habe mich hier leider ein wenig vermessen, haltet euch an die oberen Zahlen, dann wird es gleichmäßiger.)

löcher in dem aufgeklappten heftAls nächstes nehmen wir unseren Tonkarton quer und falzen ihn von beiden Seiten nach 15,2 cm.

tonkarton auf falzbrettSo erhalten wir unseren Buch-Einband. Hier müssen wir nun ebenfalls Löcher vorstechen und zwar am schmalen Buchrücken. Da er ein wenig größer ist als die Innenseiten müssen hier an folgenden Positionen zwei übereinanderliegende Löcher gestochen werden:

1,5cm – 5,5cm – 10,5cm – 11,5cm – 16,5cm – 20,5cm

Zusammen geklappt sieht das Ganze so aus:

gNun geht es ans nähen. Wir nehmen zwei Nadeln mit jeweils einem Faden und nähen gleichzeitig beide Heftchen in den Einband. Dazu fangen wir unten innen an und stechen mit einer Nadel durch das hintere Heft und das hintere Loch im Einband und mit der anderen Nadel durch das vordere Heft und das vordere Loch im Einband. Ein Knoten am Ende der Fäden verhindert, dass sie durch das Loch hindurch rutschen.

die hefte werden zusammen genähtWer möchte, kann die beiden Fäden nun umeinander wickeln. Das sieht schöner aus, aber ich zumindest bekomme das nicht so wirklich gut hin.

iWichtig ist, dass die Fäden straff gespannt sind, damit das Buch am Ende stabil ist. Bei den nächsten beiden Löchern werden die Nadeln nun von außen nach innen gestochen. Dann wieder von innen nach außen und so weiter, bis man zum Schluß wieder innen ankommt. Hier habe ich die beiden Fäden miteinander verknotet, damit sie auf Spannung bleiben. So sieht das dann von Innen aus, wenn es fertig ist (wie gesagt, ich hab mich leider vermessen, mit den oberen Zahlen wird es gleichmäßiger):

fertige bindung von innenUnd so von außen:

fertiges buch von außenSo sieht der fertige Blog-Planer aus:

lWer möchte, kann das Buch von außen natürlich noch nach seinen Wünschen verzieren oder beschriften.

Hier könnt ihr euch den Blog-Planer downloaden.

[wpfilebase tag=file id=142 /]

Natürlich könnt ihr ihn auch anderweitig benutzen, z.B. einfach in einen Ordner abheften oder eine vorhandene Bindemaschine nutzen. So sieht mein Blog-Planer aus, den ich mit der Bindemaschine gebunden habe:

Bild meines Blog-Planers

1 Ping

  1. Neues Jahr, neuer Plan(er) - INNOCENT GLOW

    […] > Ordungsrausch […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>