«

»

Filofax meets Project Life – mit Freebies

Important!

Auf ordnungsrausch.com geht es nicht mehr weiter. Ihr findet jedoch auf Miss Konfetti tolle neue Beiträge für noch mehr Ordnung und Organisation. Schaut unbedingt mal vorbei.

Hallo ihr Lieben,

ich hatte ja schon im letzten Beitrag darüber berichtet, dass ich einer neuen Sucht verfallen bin (und erste Leser damit auch schon infiziert habe, entschuldigung ;-)). Letzte Woche noch mit meinem ARC-Buch unterwegs, besitze ich heute auch einen echten Filofax. Und natürlich habe ich mir eigene Formulare dafür erstellt, die ihr gerne nutzen dürft.

Filofax von innenBevor ich euch meinen Filo und die Formulare zeige, möchte ich noch mal kurz auf diesen Irrsinn mit der Filofaxerei eingehen. Von vielen wird er belächelt, andere sammeln Filofaxe wie manche Menschen Altpapier. Hauptargument der Gegner ist der Preis, der wirklich happig ist. Und braucht man in Zeiten von Smartphone und Tablet überhaupt noch einen Papierkalender? Muss der dann auch noch bunt beklebt, bemalt, beschrieben werden? Nein, natürlich nicht. Das hier ist absolut kein Muss. Aber welches Hobby ist das schon? Ich verschönere meinen Kalender, weil es mir Spaß macht. Und ich nutze schon immer lieber Papierkalender, als mein Handy für Termine. Ein 0815 Terminplaner würde natürlich genauso seinen Zweck erfüllen, aber ich habe mich für einen echten Filofax entschieden. Warum? Weil er schön ist. Sich toll anfühlt und überhaupt… weil er schön ist. Wer lieber andere Kalender nutzt, kann die genauso verzieren. Oder es einfach lassen.

Filofax Domino A5 Genug der Worte, jetzt zeig ich euch endlich das gute Stück. Ich habe mich für einen Filofax Domino in Din A5* entschieden. Zum Mitnehmen ist er fast schon ein bisschen zu groß. Aber ich brauche einfach Platz, um mich kreativ auszutoben. Die Personalgröße ist mir einfach zu klein. Außerdem ist es wesentlich leichter, für A5 Formulare zu erstellen. Also schleppe ich jetzt oft den großen Filofax mit mir rum (perfekter Vorwand übrigens für eine neue Handtasche ;-)).

Mit dabei war ein ziemlich umfangreiches Innenleben (Kalender, Finanzen, ToDo etc.), das ich erstmal komplett entsorgt habe. Das Papier ist mir zu dünn, das Design gefällt mir nicht und überhaupt steh ich ja mehr auf meine eigenen Vordrucke. Mittlerweile ist das Innenleben mit meinen eigenen Formularen komplett selbst gestaltet. Vorne habe ich eine laminierte Seite eingeheftet, auf der einige Stickynotes Platz finden, so dass ich sie immer dabei habe.

Filofax Post itsLinks sind verschiedene Taschen für Visitenkarten oder ähnliches, ich nutze sie allerdings dafür, Aufkleber und Postits dabei zu haben. Die Registerblätter habe ich auch selbst erstellt. Einfach die Vorlagen auf schönes Designpapier übertragen und ausschneiden. Für noch mehr Stabilität habe ich diese Seiten dann noch laminiert. Hinten drin steckt noch ein kleiner Block, so dass ich immer genug Papier dabei habe.

Filofax Register selbstgemachtIch habe mich für eine nicht ganz so übliche Aufteilung entschieden. Finanzen, Adressen, etc. habe ich komplett ausgelagert. Dieser Filofax ist mein Kreativplaner. Daher gibt es folgende Kategorien bei mir:

  • Daily Stuff (für Termine, aber auch Berichte und (Bilder-) Tagebuch)
  • Bloggerei (Blogplaner)
  • Listenliebe (verschiedene Listen für den Alltag)
  • Instalife (Instagram Challenge Themen etc.)
  • Inspire me (Platz für Ideen und Inspirationen)

Heute zeige ich euch erstmal die Formulare für die Abteilung Daily Stuff. Ich habe mich für sehr spartanische Kalender (Woche auf zwei Seiten) entschieden, damit ich möglichst viel selbst Hand anlegen kann. Es gibt zwei unterschiedliche Varianten, ich nutze momentan beide abwechselnd, weil ich mich noch nicht entscheiden kann, welche ich besser finde.

Zusätzlich hefte ich zwischen diese beiden Wochenhälften noch ein Blatt für meine Instawoche. Das ist meine Interpretation vom Project Life. Hier druck ich mir meine Instagram Bilder der letzten Woche aus und kann so auch Woche für Woche in Bildern festhalten, was passiert ist. Außerdem habe ich dort einen kleinen Steckbrief untergebracht, auf dem ich jede Woche dieselben Fragen beantworte.

Instagram Bilder im FilofaxSo habe ich hoffentlich am Ende des Jahres eine schöne Erinnerung an die vergangene Zeit. Auch hierfür habe ich zwei Varianten erstellt. Eine, auf der nur auf einer Seite die Fragen stehen und Platz für vier Bilder ist und eine andere, wo die Rückseite auch schon voreingeteilt ist. Auch hier nutze ich beide Formulare abwechselnd je nach Laune.

Ich werde euch demnächst auch eine Anleitung mit Bildern erstellen, wie man meine Formulare in Din A5 ausdrucken kann und auch, wie man die Formulare für einen Filofax verwendet, ohne einen speziellen Filofax-Locher zu haben. Das geht nämlich auch mit einem ganz normalen Locher.

 

Nächste Woche zeige ich euch, welche Utensilien ich für meinen Filofax benutze, wo ich sie her habe und wie ich alles organisiere. Bis dahin habt eine tolle Woche mit hoffentlich spannenden Fußballspielen 😉

LG Andrea

 

* Partnerlink

18 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Catha

    Oh ein Traum *.*

    Da bekommt man gleich lust sich auch einen zu holen und zu gestalten ! ! ! 😀 Ich glaube mein Kalender muss nun dran glauben und aufgepimpt werden 🙂

    Liebe Grüße
    Catha

    1. Andrea

      Dann wünsch ich dir viel Spaß beim Pimpen 😉

      LG Andrea

    2. Angelika

      Oh ja, das springt über wie ein Virus. Ich liebe filofax und Planner über alles.

    3. Angelika

      Wenn das Fieber einmal übergesprungen ist, dann kommt man so schnell nicht davon los. Schöner Planer!

  2. Annabell

    Die Vorlagen kann man ja auch für das ARC- System nutzen, was ich mir auch besorgt habe. ARC-Vorlagen finde ich toll vom optischen und auch von der Zeitplanung her. Die Spalten sind nur so schmal, um wirklich etwas reinzusschreiben- mehr als ein kurzes Stichwort geht da nicht.
    Die Hochkantlösung gefällt mir sehr gut. Die Idee, den Tag in 3 Kästchen zu unterteilen finde ich super und würde ich gerne alternativ mal ausprobieren. Ich verstehe nur nicht, warum der Donnerstag gleich 2x in einer Woche auftaucht. Eine Spalte davon noch für die eigene Gestaltung wäre super – ganz nach rechts oder ganz nach links auf der Doppelseite wäre toll.
    Mach weiter so! 😀 Vielen Dank für Deinen Blog!

    1. Andrea

      Das mit dem doppelten Donnerstag war natürlich ein Fehler. Danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Habe es korrigiert und ganz rechts ist jetzt noch eine freie Spalte.

      LG Andrea

  3. Annabell

    Du bist ja fix. Danke schön! Probiere ich gleich! 😀

  4. biggi

    Hallo, zeigst Du uns noch Beispiele für „Woche auf zwei Seiten“ – kann mir das nicht so richtig vorstellen…

    1. Andrea

      Hallo Biggi,
      wenn du dir das Formular dazu anschaust, müsste es eigentlich auch klar werden. Das heißt eigentlich nur, dass der Kalender so aufgeteilt ist, dass eine Woche auf zwei Seiten passt. Links ist Montag – Donnerstag, rechts Freitag – Sonntag. Man kann auch für jeden Tag eine ganze Seite nutzen, oder für zwei Tage eine etc.

      LG Andrea

  5. Dina

    Liebe Andrea,

    mit welchem Programm erstellst du deine Formulare?

    Ich benötige 1 Tag auf 1 Seite mit Zeitangabe. Habe bisher nichts gefunden, was mich anspricht.
    Daher denke ich darüber nach, mich selbst mal im gestalten zu versuchen. 🙂

    Liebe Grüße

    Dina

    PS. Ich finde deinen Blog wirklich klasse 😀

    1. Andrea

      Liebe Dina,
      ich erstelle meine Formulare mit Open Office, sie basieren alle in irgendeiner Form auf einer Tabelle, die ich dann entsprechend gestalte. Ist gar nicht schwer, viel Spaß beim Gestalten 🙂

      LG Andrea

  6. Dina

    Hallo Andrea,

    Vielen Dank für deine Antwort.
    Ich werde es heute Abend mal versuchen 🙂

    LG Dina

  7. Bianca

    Hallo Andrea,
    bedruckst du deine Vorlagen beidseitig oder einseitig? Falls einseitig: Bleibt die Rückseite, wenn sie im Planer eingeheftet ist leer oder passiert da was mit? Und falls beidseitig: Wie und mit welchem Drucker?
    Liebe Grüße Bianca

    1. Andrea

      Hallo Bianca,
      ich bedrucke meine Vorlagen meistens beidseitig. Ich habe einen Canon Pixma Drucker, der kann Duplexdruck. Hier hab ich eine Anleitung geschrieben, wie ich genau drucke: Druckanleitung.

      LG Andrea

  8. Sveni

    Die Idee mit dem Ausdrucken der Instagram Bilder finde ich echt gut!!! Werde ich mir merken, auch wenn ich immer zum DM laufen muss dafür… 🙂

  9. angi

    Ich liebe deinen Filo – tolle und gleichzeitig wunderschöne Orga-Ideen 🙂 Ich habe mich gerade bei Dawanda mit Sachen für meinen Fil Personal eingedeckt – nächstes Mal lade ich bei Dir runter 🙂
    (diese sind meine Favorites
    http://de.dawanda.com/shop/mydiary
    http://de.dawanda.com/shop/by-Jawelz)

    angi

  10. Elisabeth

    Hey ich wollte mal fragen, ob du dir schon mal Sticker selber gemacht hast?
    Elisabeth 🙂

  11. FiloFever

    Mir gefällt dein Filo echt richtig gut, ich hab selber das Filofaxen total für mich entdeckt. 🙂

    Schöner Post und liebe Grüße,
    FiloFever <3

Schreibe einen Kommentar zu Sveni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>