«

»

Notizbücher, Kalender etc. selbst erstellen – ARC Notizbücher

Heute möchte ich euch ein System vorstellen, das ich vor kurzem entdeckt habe und das ich wirklich toll finde. Wir ihr wisst, erstelle ich mir aus meinen Vordrucken gerne Ringbücher. Das funktioniert mit meiner Bindemaschine auch wirklich gut, aber diese Bindung ist endgültig. Wer es lieber flexibel möchte, der sollte sich das ARC-System einmal anschauen.

Ein ARC NotizbuchDas Geheimnis dieses Systems sind Plastikringe, die es in zwei verschiedenen Größen gibt und speziell gelochte Blätter, die man dann mit den Ringen zusammen heften kann.

Vorteile:

  • das Zubehör ist im Vergleich zu anderem Büromaterial relativ günstig
  • volle Flexibilität: einzelne Seiten können problemlos entnommen, umgeheftet oder hinzugefügt werden

arc vordruckeDieses Zubehör gibt es bereits fertig gelocht zu kaufen. Besonders praktisch finde ich den Zip-Beutel, in dem man z.B. Stifte oder lose Zettel aufbewahren kann. Und auch die schmale Liste (auf dem Bild ganz rechts) ist super praktisch. Mit einem Tab an einem Ende kann man sie so in seinem Buch platzieren, dass der Tab oben als Lesezeichen raussteht.

Plastikringe für das ARC SystemDas sind die Plastikringe. Die großen Ringe haben einen Durchmesser von knapp 4 cm, die kleinen einen von ca. 2,5 cm.

Postits für das ARC SystemAuch eine Einlage mit verschiedenen Post-its gibt es dazu. Wirklich flexibel ist man aber nur, wenn man auch den passenden Locher dazu hat. Dieser ist nicht ganz so günstig, meiner hat um die 30 Euro gekostet. Außerdem ist der Locher ein wirkliches Monster, auf dem Schreibtisch sieht er nicht so richtig schick aus.

der ARC LocherEs gibt verschiedene Deckblätter, aus Plastik und aus Leder und beides sowohl in Din A4 und A5 Format. Ich habe mir mal so eine Startausrüstung gekauft, aber theoretisch reicht es, den Locher und die Ringe zu haben. Den Rest kann man selbst machen. Als Deckblätter geht z.B. auch gelochte Pappe oder einlaminierte Blätter.

ARC gibt es bei Staples, Amazon und tecserv zu kaufen. Der Locher ist angeblich bei Staples im Laden günstiger als im Online-Shop. Das habe ich aber nur gehört und kann es nicht selbst bestätigen. Vergleicht einfach die verschiedenen Anbieter, falls ihr euch dafür interessiert. Dieser Beitrag ist übrigens nicht gesponsert. Ich habe mir das Material selbst gekauft und bin wirklich davon überzeugt.

Ich bastel momentan an Vordrucken, um mir einen Kalender ganz nach meinen Wünschen zu erstellen. Sobald ich damit fertig bin, werde ich euch zeigen, wie ich mir mein ARC-System zusammengestellt habe. Und natürlich stelle ich euch auch die Downloads zur Verfügung.

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Sabina

    Vielen Dank für deine tollen Vordrucke und Ideen für das Home Management!
    LG Sabina

  2. Romi

    Hallo Andrea!

    Das Arc-System interessiert mich sehr, ohne deinen Blog wäre ich nicht darauf gekommen. Ich hab hier schon ganz viele Vorlagen bereitliegen, sowohl teils von dir als auch selbst erstellt. Möchte mir damit auch ein Organisationsbuch machen.
    Du hast ja ganz viele eigene Vorlagen darin, hast du die auf ganz normalem Druckerpapier gedruckt und wenn ja, lässt sich das, dann gelochte, Papier gut mit den Ringen verbinden oder gibt es schnell nach und knickt an den Lochungen? Hoffe, du verstehst worauf ich hinaus will.:) Wieviele Blätter passen maximal auf die Ringe? Ich meine beide Größen.
    Super Blog, weiter so!
    LG!:)

    1. Andrea

      Hallo Romi,

      ich hab zuerst dickeres Papier genommen, dadurch hat aber nicht der ganze Kalender für ein Jahr rein gepasst. Ich habe jetzt den Kalender auf normalem Papier und den Rest auf etwas dickerem. Ich finde festes Papier schon besser, geht aber auch mit normalem.

      Wie viele Blätter auf die Ringe passen, kann ich dir nicht so genau sagen. Kommt auf die Papiersorte an und was du sonst noch so an Zubehör in deinem Buch hast. Ich hab z.B. vorne noch Stifte drin, dadurch geht natürlich auch Platz verloren.

  3. Vanessa

    Hallo Andrea,

    Du hast mein Interesse an diesem arc-System geweckt und ich habe mir gleich zwei davon besorgt. Die Vermutung, dass im Staples-Onlineshop alles etwas teurer ist, kann ich voll und ganz bestätigen! Der Locher kostet im Laden 29,99 und online fast das Doppelte!!
    Ich habe mir deshalb zwei gekauft, weil ich ein auch so ein Orga-Buch machen möchte und weil ich als großer Michael Jackson-Fan eine große Sammlung an CDs, LPs usw. besitze. Seit vielen Jahren suche ich nach einer geeigneten Lösung, wie ich meine Sammlung zu Papier bringe. Da sich natürlich der Bestand meiner Sammlung immer wieder ändert und ich die Katalog-Nummern brauche, wenn ich auf Plattenbörsen gehe, suchte ich nach einer Lösung, wie ich das zum einen flexibel und zum anderen handlich gestalten kann. Mit einem DIN A 4 Ordner losmaschieren ist definitiv nicht handlich…
    Mit diesem System kann ich das alles wunderbar gestalten, habe da auch ein Kunststoff-arc 😉 genommen. Für mein Orga-Buch darf es schon hochwertiger sein und ich habe mich für ein rotes Leder entschieden. Bin gerade dabei, das alles zusammen zu schustern…

    @Romi:

    Auf die Ringe (wie sie beim Kauf dabei sind) passen 60 Blatt. Die nächstgrößere Größe kann 150 Blatt fassen und dann gibt es sogar noch eine Größe größer!

    LG
    Vanessa

  4. Romi

    Hallo Andrea!

    Ich habe meine Tecserv-Bestellung heute erhalten und gerade dazu einen Blogpost verfasst. 🙂

    Viel Spaß beim lesen!:)

    http://romimccoy.blogspot.de/2014/10/mein-neues-arc-by-staples-notizbuch-a5.html

    LG Romi:)

  5. Sylvia

    Ich habe mich für ein System des Herstellers GBC entschieden, damals hieß es noch Ibiclick. Inzwischen läuft es unter Clickbind und der „Haushaltslocher“ nennt sich Clickman. Die Binderücken sind aus Kunststoff und lassen sich „zu Fuß“ öffnen und schließen, ähnlich wie bei einem Ringbuch. Ausschlaggebend war für mich, dass es sich besser umblättern läßt als das Atoma-/Staples-System. Vielleicht ist es für den einen oder anderen eine Alternative :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>