«

»

Top 5: Apps für mehr Organisation

Heute gibt es die nächsten Top 5. Ich hab mir mal meine Apps angeschaut und möchte dir meine Top 5 zeigen, die mir bei der Organisation des Alltags helfen. Es gibt natürlich tausende Apps mittlerweile, aber diese haben sich bei mir bewährt. Ich weiß leider nicht, ob sie auch für iOs erhältlich sind. Ich nutze sie auf meinem Android Smartphone.

Banner tops und flops

Ich bin ja grundsätzlich ein Fan von Planung mit Papier und Stift. Aber gerade wenn man unterwegs ist, ist das Handy einfach praktischer. Und mein Handy hab ich wirklich immer dabei, im Gegensatz zum Kalender, der manchmal aus Platzgründen zu Hause bleiben muss.

Top 5 Sketchnote AppsPlatz 5: Color Note

Colornote App IconPost its waren gestern, heute schreib ich mir Notizen auf Color Note. Eine To Do Liste habe ich fast immer angelegt, die kann man sich auch per Widget auf den Startbildschirm legen. Damit mans nicht vergisst. Ist ganz praktisch, vor allem, wenn man mal wieder vor sich hin prokrastiniert. Dann ermahnt einen die Liste nämlich jedes Mal, wenn man aufs Handy schaut. Man kann entweder eine Notiz anlegen oder eine Checkliste, auf der man dann auch Durchstreichen kann. Außerdem kann man die Reihenfolge der Checklistenpunkte verändern, indem man sie einfach an eine andere Position schiebt. Auf meinem “Wichtig”-Zettel notiere ich mir alles, was mir unterwegs wichtiges einfällt und ich sofort notieren muss, um es nicht wieder zu vergessen.

Platz 4: Chefkoch

ChefkochMit einer anständigen Rezeptverwaltung habe ich mich bislang noch nicht wirklich beschäftigt. Ich koche selten etwas, wofür ich ein Rezept brauche und fürs Backen hab ich genug Backbücher und -zeitschriften. Aber manchmal suche ich etwas Spezielles und dann ist Chefkoch meistens meine erste Anlaufstelle. Sehr praktisch finde ich auch die Chefkoch App. Es gibt dort mittlerweile einfach super viele tolle Rezepte und wenn man registriert ist, kann man seine Lieblingsrezepte auch ganz einfach speichern.

 

Platz 3: Mehr vom Geld

Haushaltsbuch App IconIch führe mein Haushaltsbuch ja ganz klassisch in Papierform. Allerdings bin ich öfters mal unterwegs und nicht überall bekommt man einen Kassenzettel. Ich will weder anfangen, mir beim Bäcker einen Kassenzettel ausdrucken zu lassen, noch nachher lose Zettel suchen zu müssen, wo ich mir die Beträge notiert habe. Deswegen nutze ich unterwegs gerne die Haushaltsbuch App “Mehr vom Geld“. Hier kann ich verschiedene Budgets festlegen und auch die Statistiken finde ich toll, in denen ich erkennen kann, wie viel ich in den verschiedenen Bereichen ausgegeben habe.

 

Platz 2: Einkaufsliste

Einkaufsliste AppZum Einkaufen nutze ich so gut wie immer meine App. Mein Handy lass ich seltener zu Hause liegen, als eine klassische Einkaufsliste. Wie oft war ich schon im Supermarkt und der Einkaufszettel lag zu Hause. Das passiert mir jetzt nicht mehr. Ich nutze die App “Einkaufsliste – denkst du dran“. Besonders toll finde ich daran, dass man sie mit einem gemeinsamen Account auf mehreren Geräten synchronisieren kann. Ich habe ein gemeinsames Konto mit dem Mann und wenn ich weiß, dass er nach der Arbeit noch einkaufen geht, dann kann ich einfach seine Liste ergänzen und muss ihm keine extra Nachricht schreiben oder ihn anrufen. Super finde ich auch, dass ich die Einträge der Liste verschieben kann. Spart Laufwege, wenn man die Liste so sortiert, wie die Lebensmittel auch im Supermarkt zu finden sind.

Platz 1: Jorte Kalender

Jorte Kalender IconAuf Platz 1 ist bei mir ganz klar der Jorte Kalender. Manchmal vergesse ich, bestimmte Termine im Filofax zu notieren und immer nehm ich den auch nicht mit. Wichtige Termine kommen deswegen bei mir ins Handy. Praktisch, weil ich mich auch an den Termin erinnern lassen kann. Außerdem hab ich auch hier einen gemeinsamen Kalender mit dem Mann. So sind wir auch immer über die Termine des anderen informiert. Man kann wiederkehrende Termine notieren, was sehr praktisch ist und das regelmäßige wieder aufschreiben erspart. Und dass man Smileys vergeben kann, gefällt mir auch.

 

Welches sind deine liebsten Apps für Haushalt und Organisation? Was kannst du empfehlen?

Liebe Grüße Andrea

9 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Sarah

    Den Jorte Kalender kannte ich noch gar nicht, den werde ich mir definitiv mal anschauen. Seit mein Filofax aus Taschen-Platz-Verhältnissen weichen musste, bin ich auf der Suche nach einem guten Kalender. Momentan benutze ich noch meine Moleskine, merke aber oft, dass ich diese zu Hause vergesse!
    Danke für die tollen Tipps!

    1. Andrea

      Genau das war auch mein Problem. Hab ihn total oft zu Hause vergessen. Handy hab ich hingegen immer dabei.

  2. Romi

    Ich kann die To Do-App von Taskos empfehlen, mit ihr schreibe ich lediglich Einkaufslisten für Lebensmittel und Drogerieprodukte. Beim Einkauf streiche ich mit einem Klick alles weg was ich habe aber der Eintrag verschwindet nicht sondern wird durchgestrichen unten aufgelistet. Wenn ich dann das nächste Mal meine Vorräte kontrolliere mache ich bei jedem durchgestrichenen Eintrag einen Klick auf das Kästchen, der Strich verschwindet und der Eintrag steht wieder oben als “Noch zu erledigen”. Finde ich super praktisch.:)

    1. Andrea

      Danke für den Tipp, Romi. Werd ich mir mal anschauen. Dass die Einträge unten durchgestrichen bleiben, ist bei meiner App auch so, aber meine Einkäufe sind so unterschiedlich, dass die Liste unten meistens schnell total unübersichtlich ist. Aber an und für sich echt praktisch.

  3. Jenny

    Sehr schöner Eintrag. :)
    Vll. sollte ich mich auch mal mit Ordnungsapps für das Handy auseinandersetzen.. Meinen Planer kann ich, wie du schon gesagt hast, auch aus Platzgründen nicht immer mitnehmen. Aber leider habe ich mein Handy eigentlich auch nie dabei… …

    Mach weiter so! :D

    1. Andrea

      Warum hast du denn dein Handy so selten dabei? Wobei ich es bewundernswert finde. Ich schau da viel zu oft drauf und würde nen Rappel kriegen, wenn ich es vergesse.

      1. Jenny

        Ach ich weiß auch nicht.. ich gehöre einfach nicht zu den Menschen die immer und überall erreichbar sind. Und ich sehe auch keinen Grund, warum ich mein Handy mitnehmen soll, wenn ich mal hier in die Stadt fahre. Ich weiß ja wo ich wohne, da ist es relativ unwahscheinlich, dass ich mich verlaufe und auf Google angewiesen bin. ;D

        Und wenn ich in der Stadt, einkaufen oder in der Uni bin, dann habe ich ja was zu tun. Und telefonieren kann ich dann auch noch, wenn ich wieder daheim bin.

        Außerdem finde ich es wirklich schlimm, wenn man sich mit anderen verabredet und die alle zwei Sekunden auf ihr Handy schauen..

        Oder auch so, wenn man durch die Stadt läuft, 80 % der Leute schauen auf ihr Handy… ich schätze da liebe meine Freizeit die ich habe und die schönen Dinge, die man so sehen kann. :)

  4. Romi

    Hi Andrea,

    bei der Taskos-App kannst du Kategorien anlegen und da alles einsortieren. So viele du willst.

  5. FiloFever

    Bis auf Chefkoch kannte ich noch keine der Apps, sehr hilfreich ;)

    Ich glaube, ich lade mir auch mal diese Apps runter und schaue, wie ich so damit zurecht komme :)

    LG; FiloFever <3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>