«

»

T(w)o stay organized: Kabel organisieren

Nachdem wir euch die letzten beiden Wochen gezeigt haben, wie wir einzelne Bereiche unserer Küchen organisieren, widmen wir uns diese Woche einem meiner ehemaligen Hass-Bereiche: den Kabeln. Schaut doch auch mal bei Arkania vorbei, wie sie ihre Kabel organisiert.

Unterschiedliche Ladekabel für verschiedene Handys und Kameras, für Laptops, Tablet-PCs, Navis, Lautsprecher und Headsets, Mehrfachsteckdosenleisten, Antennen-, Verlängerungs-, Drucker-, USB- und Lan-Kabel … Kabel gibt es in jedem Haushalt mehr als genug. Und so passiert es sehr häufig, dass man das Passende ewig suchen muss oder eins in die Finger bekommt, das man keinem Gerät mehr zuordnen kann. Lange Zeit sah meine Kabelschublade so aus:

Schublade voller Kabelsalat

Jeder Versuch, Ordnung in diesen Kabelsalat zu bringen, wurde nach kurzer Zeit wieder zunichte gemacht. Das ständige Rein und Raus führte regelmäßig dazu, dass sie durcheinander gerieten und sich verknoteten. Zwischendrin hatte ich die Kabel auch mal einzeln in leere Klorollen in einer Kiste gesteckt. Das sah zum Beispiel hier auch irgendwie praktisch aus. Aber teilweise waren die Rollen zu groß, dann wieder zu klein und wenn man die Kiste nicht komplett mit Rollen ausfüllen konnte, kippten sie ständig um. Kurz gesagt, diese Lösung ist bei mir durchgefallen.

Also habe ich meinen Haushalt durchforstet und verschieden große Behälter zusammen gesucht. Kleine leere Plastikbehälter, zwei einfache Pappkartons, ein kleines Plastikkörbchen aus dem 1-Euro-Laden, ein alter Aschenbecher und zwei schöne Eierbecher. Das war meine Ausbeute, mit der ich meine Kabelschublade ausgestattet habe. Und das ist das Ergebnis:

Schublade voller KabelAlles hat nun seinen Platz, links Kamera, externe Festplatte, USB-Stick und Navi inklusive Kabeln. In der Mitte Iphone und Ipad Kabel, externe Akkus und Stecker von verschiedenen USB-Ladekabeln. Rechts Mini- und Micro-USB Kabel und in den Eierbechern Bluetooth- und Kabelheadset.

Mein Ladekabel für meinen Mac und mein Ipad bewahre ich in meinem Arbeitszimmer in einem Körbchen auf, da ich diese fast jeden Tag benötige. Mehrfachsteckdosenleisten, Antennen- und Verlängerungskabel habe ich erst vor kurzem entrümpelt und nur einige wenige als Reserve aufgehoben. Ich bewahre sie aufgewickelt in einer durchsichtigen Plastikbox in der Abstellkammer auf.

Wie bewahrt ihr eure Kabel auf? Ich bin immer interessiert an neuen Aufbewahrungsmöglichkeiten und würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst.

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Martin Klenner

    Hallo,
    Du hast echt eine tolle Seite! Ich organisiere meine Studentenbude sehr gerne und optimiere immer wieder meine Aufbewahrungssysteme. Meine Kabel habe ich wie folgt in einer Schublade aufgeräumt:
    Bei mir kommt alles (Akku, Ersatzakku, Ladegerät, Ladekabel, Chipkarten usw.) zu einem Gerät in einen Zip-Lock-Frischhaltebeutel. Um welches Gerät es sich handelt schreibe ich jeweils auf den Beutel (ist gut, weil du dann bei jedem Kabel durchgehst und dich fragst zu welchem Gerät es gehört). Die einzelnen Kabel habe ich mit Kabelbindern zusammengebunden. Wenn ich etwas benötige muss ich nur noch den richtigen Beutel herausgreifen. Ein Beutel ist für sonstige Kabel (Kabel die zu mehreren Geräten passen oder keinem speziellen mehr zugeordnet werden konnten). Die Mehrfachsteckdosenleisten habe ich in einem kleinen Plastikkorb.

    Gruß Martin

    1. Andrea

      Hallo Martin,
      vielen Dank, das ist auch ein super Tipp und ganz einfach umzusetzen. Es gibt keinen Kabelsalat und durch die Beschriftung ist alles schnell zu finden.

  2. Martin Klenner

    Bei mir sind die meisten Kabel aber sowieso in Benutzung!

  3. Barbara Romero

    Da ich auch dauernd am Suchen nach dem richtigen Kabel war, habe ich jetzt an jeden Kabel mit beschreibbarem Klebeband ein Fähnchen gemacht und da notiert zu welchem gerät es gehört. Die Idee mit den beschrifteten Beutel ist gut, aber man muss konsequent alles wieder zurücklegen, …öh…und das ist nicht gerade meine Stärke.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>